Diese Website verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können, Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen zu analysieren, sowie Ihnen auf Sie zugeschnittene Informationen zu Angeboten über das gesamte Post-Portfolio bereitzustellen. Daneben können auch Drittanbieter Cookies auf Ihrem Gerät speichern und ähnliche Technologien verwenden, um bestimmte Informationen für den Einsatz von Werbung zu sammeln und zu nutzen. Weitere Informationen und wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen verwalten können finden Sie unter rechtliche Hinweise. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ oder durch Fortsetzung der Navigation stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Datenschutzeinstellungen zu.

2004

Änderungen der Versandbedingungen bei Paket- und EMS-Sendungen der Post

Pressemeldung vom 12/16/2004

Anpassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit 1. und 15. Jänner 2005

Die Österreichische Post AG ändert ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Beginn kommenden Jahres. Die Änderungen treten mit 1. und 15. Jänner 2005 in Kraft.

Die wesentlichen Änderungen ab 1. Jänner 2005
Zu Änderungen kommt es beim Entgelt für Nachnahme bei Brief- und Paketsendungen für das Inland, welches von 2,60 Euro auf 3,50 Euro angehoben wird. Das Entgelt für die Zollstellung bei EMS-Sendungen aus dem Ausland wird dem Zollstellungsentgelt für Pakete angeglichen und beträgt künftig 6,50 Euro. Damit die Post bei zerbrechlichen EMS-Sendungen zukünftig die Haftung übernimmt, müssen diese ausdrücklich mit dem Aufkleber „zerbrechlich“ gekennzeichnet werden. Bei EMS-Sendungen, die sperrig und zerbrechlich sind. wird nur das Entgelt für das Service „zerbrechlich“ verrechnet. Bei zerbrechlichen EMS Wert-Sendungen wird nur das Entgelt für die Wertversicherung eingehoben.

Änderungen ab 15. Jänner 2005
Die Regelungen betreffend der Haftung - die bei EMS-Sendungen schon mit 1. Jänner 2005 in Kraft treten - werden ab dem 15. Jänner auch bei Inlands- und Auslands-Paketsendungen angewandt. Die Paket Standard-Entgelte – Stückpreise - werden der Inflation angepasst:

Pakete Inland: ab 15. Jänner  bis 14. Jänner
bis 2 kg  € 3,80  € 3,70
bis 4 kg    € 4,80   € 4,70
bis 8 kg   € 5,80  € 5,70
bis 12 kg   € 7,20  € 7,00
bis 20 kg   € 9,20   € 9,00
bis 31,5 kg   € 12,20  € 12,00
Pakete Ausland:    
Stückpreis  € 11,20  € 11,00

Die Entgelte für Zusatzleistungen (mit Ausnahme der Nachnahme), die Paketzuschläge für Auslands-Pakete und das Entgelt für die LKW-Maut bleiben unverändert.

Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Corporate Communications
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Nützliche Links